Die Wiederaufnahme der Wasserversorgung
erfolgt am Samstag, den 06. April 2019

 

Wir bitten alle Nachbarn um Kontrolle Ihrer Parzellenanschlüsse. Überzeugen Sie sich, ob auf Ihrem Grundstück alle vorhandenen Absperrventile und Hähne geschlossen sind, damit keine Wasserverluste entstehen können.


Zur sofortigen Feststellung eventuell eingetretener Winterschäden am Tage der Wasseranstellung, bitten wir jeden Nutzer der Wasserversorgung oder einen von ihm Beauftragten ab 13 Uhr auf der Parzelle anwesend zu sein.
Alle Wasserverluste, die auf Fahrlässigkeit zurückzuführen sind, werden den
Verursachern in Rechnung gestellt.


Um die Dichtheit der Leitungen durch den absoluten Stillstand der Hauptwasseruhren jeder einzelnen Anlage festzustellen, ist die Wasserentnahme erst nach 16:00 Uhr gestattet. Kommt es nicht zum Stillstand einer Hauptwasseruhr wird die Versorgung dieser Anlage sicherheitshalber wieder eingestellt, bis die Ursache geklärt ist.

 

Sollten die Wetterverhältnisse eine Anstellung nicht zulassen, wird der Termin
kurzfristig verschoben.

 

Wasserzählerwechsel

 

Alle Nutzer, deren Wasserzähler die Eichmarke 2012 (oder früher) bzw. gültig bis 2018 (oder früher) aufweisen, sind laut Eichgesetz und Satzung verpflichtet, diese bis zur Wasseranstellung zu wechseln. Nach erfolgtem Wechsel ist die alte Uhr bis zur Ablesung aufzubewahren und der Controller zwecks Verplombung umgehend zu informieren.


Die Ablesung der Wasser- und Stromzähler erfolgt in diesem Jahr in der Zeit vom 06.05. – 19.05.2019.


Sollten bei der Ablesung noch abgelaufene Zähler in den Parzellen eingebaut
sein, ist eine Geldstrafe gemäß Satzung § 8 (2e) zu entrichten.
Die Höhe beträgt in diesem Fall laut Vorstandsbeschluss 50 Euro.